Noch Fragen? KONTAKT NEWSLETTER ABONNIEREN
Einige Beiträge enthalten Affiliate-Links. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Für dich bedeutet ein Kauf oder eine Buchung über einen Affiliate-Link weder Mehraufwand noch Mehrkosten. Mit der Nutzung unterstützt du mich bei der Weiterführung dieser Homepage und meines Blogs. Vielen Dank!

Erfahrungsbericht - elektronische Autobahnmaut Frankreich

#Erfahrungsbericht #Werbung #ohneMonetarisierung Letzte Aktualisierung am 02.01.2020 Wenn nicht gerade Ferienreisezeite ist, darf die Fahrt auf französischen Autobahnen meist als eine angenehme Art der Reise in und durch Frankreich beschrieben werden. Jedoch sind die Autobahnen in Frankreich aufgrund der Mautpflicht ziemlich teuer und die überfüllten Nationalstraßen keine wirkliche Alternative. Beispielsweise kommen da, für die Wegstrecken von Saarbrücken bis Bordeaux, schnell einmal bis zu € 90 zusammen. Ich be- bzw. durchreise Frankreich schon seit nahezu 30 Jahren und störte mich schon früh an den in Abständen errichteten "Straßensperren" und den häufig damit verbundenen Rückstaus, Wartezeiten und z.T. sogar chaotischen Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Mit wachsendem Neid (nicht mit Missgunst) verfolgten meine Blicke jene Autofahrer, die auf den mit einem t gekennzeichneten télépéage Spuren meist nahezu ungehindert die Bezahl- bzw. Ticketstation durchfuhren. Vor etwa 15 Jahren entstand, dank jener entfesselten Autofahrer, die Motivation zukünftig auch zu dieser scheinbar besonderen „Kaste“ zu gehören. Schnell war das Maut-Abonnement bei Sanef (jetzt BIP&GO) gebucht. Der erste von vielen Einsätzen des gelieferten Badge (elektronische Mautbox) war ein Aha-Erlebnis, das einem eigentlich bis heute erhalten blieb.
Mein erstes elektronisches Maut-Badgefür Frankreich
Die damals noch wenigen t Spuren wurden schnell durchfahren und manche langen Rückstaus dramatisch verkürzt. In den ersten Jahren war es für viele Franzosen noch sehr ungewöhnlich, dass sich ein „Boche“ auf diese Fahrspuren begibt. Zumal sich deutsche Autoreisende häufig gerne einmal auf diese Spur verirrten und zum großen Unmut anderer Autofahrer zurücksetzen und sich zwangsweise an anderer Spur vordrängeln mussten.
Normal hohe PKW (ohne z.B. Dachbox) dürfen spezielle Spuren (nur mit t gekennzeichnet) durchfahren, die mit max. 30 km/h ohne zu stoppen passiert werden. Diese sind fast immer auf der komplett linken Seite und manchmal auch zusätzlich an anderer Stelle der Station eingerichtet, aber stets gut zu erkennen.
Der von mir genutzte Anbieter BIP & GO bietet unterschiedliche Tarife an, die auch interessant für die seltene Nutzung dieser Leistung sind. Inzwischen passte auch ich meinen Vertrag an und kann mit dem neuen Badge zukünftig nicht nur die französische Autobahngebühr, sondern auch die Parkgebühren in über 300 französischen Parkhäusern, sowie die elektronische Mauterfassung in Spanien (VIA T), Portugal (Via Verde & Electronic toll only) und Italien (TELEPASS) nutzen. Die monatliche Grundgebühr wird in dem von mir gewählten Tarif nur noch für die Monate mit erfasster Nutzung fällig, und dies auch noch etwas günstiger als bisher.
Mein bisheriges ektronisches Maut-Badgefür Frankreich, Spanien und Portugal
WICHTIG: Im Abonnentenbereich muss für Portugal und Spanien das KFZ-Kennzeichen für das Fahrzeug mit dem man den Maut-Badge nutzt hinterlegt werden. Eine Änderung des Kennzeichens ist im Abonnentenbereich möglich und ist laut BIP & GO innerhalb von 24 Stunden gültig. Wenn die Verbindung zwischen Deinem Nummernschild und Deinem Badge nicht hergestellt werden kann, dann handelst Du ordnungswidrig und unterliegen einer Geldstrafe in Höhe des Zehnfachen der Mautgebühr! Nachtrag: Die Nutzung der BIP & GO Mautbox/Badge funktionierte 2019 in Nordspanien mit einem <3,5 t Camper-Van fehlerfrei.
Online-Rechner Maut in FrankreichExterne Verlinkung: https://www.autoroutes.fr   ONLINE MAUT-RECHNER
Mir bekannte Anbieter der französischen Maut-Boxen: Bip&Go SAS Externe Verlinkung: https://www.bipandgo.com/de/ Deutschsprachige Homepage mit vielen Informationen Vertrieb der Liber-t Maut-Box tolltickets GmbH Externe Verlinkung: https://www.tolltickets.com Deutschsprachige Homepage mit vielen Informationen Vertrieb der Liber-t Maut-Box & TIS-PL Maut-Box, sowie Mautboxen aus vielen weiteren europäischen Ländern.
Info Frankreich: Liber-t Maut-Box Für Fahrzeuge der Kategorie 1,2 und 5 Kategorie 1) Fahrzeuge (inklusive Anhänger) mit einer Höhe bis einschließlich 2m und einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5 t (Zugfahrzeug). Jede der vollautomatischen Fahrspuren – erkennbar durch das Symbol „t“ – kann benutzt werden. Kategorie 2) Fahrzeuge (inklusive Anhänger) mit einer Höhe zwischen 2m und 3m und einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5 t (Zugfahrzeug). Bitte nur die Fahrspuren ohne Höhenbegrenzung und mit „t“-Symbol benutzen. Kategorie 5) Motorräder sollten stets die mit Personal besetzten Fahrspuren benutzen, um vergünstigten Tarife zu erhalten. Bei der Benutzung der vollautomatischen Fahrspuren wird die Maut für ein Fahrzeug der Kategorie 1 abgerechnet. TIS-PL Maut-Box Für Fahrzeuge der Kategorie 3 und 4 Kategorie 3) Fahrzeuge mit 2 Achsen und einer Höhe über 3 m bzw. einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t (Zugfahrzeug). Keine gewerblichen Fahrzeuge. Kategorie 4) Fahrzeuge (inklusive Anhänger) mit 3 oder mehr Achsen und einer Höhe über 3 m bzw. einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t (Zugfahrzeug). Keine gewerblichen Fahrzeuge.
Fazit: Insbesondere während der Ferienreisezeit ist eine deutlich messbare Verkürzung der Fahrzeit gegeben. Die Vermeidung der Staus, das Bereithalten von Bargeld (meist Münzen) oder der Supergau, der heruntergefallenen Kreditkarte zwischen Fahrzeug und Automaten, gehört nicht mehr zur bitteren Realität der franz. Mautstellen. Die Abrechnung mittels SEPA Lastschriftverfahren ist zwar komfortabel, aber man verliert während der Reise schnell den Überblick über die tatsächliche Maut. Der Zahler am Automaten spart den Betrag der nutzungsabhängigen Grundgebühr ein.
Mein aktuelles ektronisches Maut-Badgefür Frankreich, Spanien, Portugal und Italien

Erfahrungsbericht - elektronische Autobahnmaut

Frankreich

#Erfahrungsbericht #Werbung #ohneMonetarisierung Letzte Aktualisierung am 02.01.2020 Wenn nicht gerade Ferienreisezeite ist, darf die Fahrt auf französischen Autobahnen meist als eine angenehme Art der Reise in und durch Frankreich beschrieben werden. Jedoch sind die Autobahnen in Frankreich aufgrund der Mautpflicht ziemlich teuer und die überfüllten Nationalstraßen keine wirkliche Alternative. Beispielsweise kommen da, für die Wegstrecken von Saarbrücken bis Bordeaux, schnell einmal bis zu € 90 zusammen. Ich be- bzw. durchreise Frankreich schon seit nahezu 30 Jahren und störte mich schon früh an den in Abständen errichteten "Straßensperren" und den häufig damit verbundenen Rückstaus, Wartezeiten und z.T. sogar chaotischen Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Mit wachsendem Neid (nicht mit Missgunst) verfolgten meine Blicke jene Autofahrer, die auf den mit einem t gekennzeichneten télépéage Spuren meist nahezu ungehindert die Bezahl- bzw. Ticketstation durchfuhren. Vor etwa 15 Jahren entstand, dank jener entfesselten Autofahrer, die Motivation zukünftig auch zu dieser scheinbar besonderen „Kaste“ zu gehören. Schnell war das Maut-Abonnement bei Sanef (jetzt BIP&GO) gebucht. Der erste von vielen Einsätzen des gelieferten Badge (elektronische Mautbox) war ein Aha-Erlebnis, das einem eigentlich bis heute erhalten blieb.
Mein erstes elektronisches Maut-Badgefür Frankreich
Die damals noch wenigen t Spuren wurden schnell durchfahren und manche langen Rückstaus dramatisch verkürzt. In den ersten Jahren war es für viele Franzosen noch sehr ungewöhnlich, dass sich ein „Boche“ auf diese Fahrspuren begibt. Zumal sich deutsche Autoreisende häufig gerne einmal auf diese Spur verirrten und zum großen Unmut anderer Autofahrer zurücksetzen und sich zwangsweise an anderer Spur vordrängeln mussten.
Normal hohe PKW (ohne z.B. Dachbox) dürfen spezielle Spuren (nur mit t gekennzeichnet) durchfahren, die mit max. 30 km/h ohne zu stoppen passiert werden. Diese sind fast immer auf der komplett linken Seite und manchmal auch zusätzlich an anderer Stelle der Station eingerichtet, aber stets gut zu erkennen.
Der von mir genutzte Anbieter BIP & GO bietet unterschiedliche Tarife an, die auch interessant für die seltene Nutzung dieser Leistung sind. Inzwischen passte auch ich meinen Vertrag an und kann mit dem neuen Badge zukünftig nicht nur die französische Autobahngebühr, sondern auch die Parkgebühren in über 300 französischen Parkhäusern, sowie die elektronische Mauterfassung in Spanien (VIA T), Portugal (Via Verde & Electronic toll only) und Italien (TELEPASS) nutzen. Die monatliche Grundgebühr wird in dem von mir gewählten Tarif nur noch für die Monate mit erfasster Nutzung fällig, und dies auch noch etwas günstiger als bisher.
Mein bisheriges lektronisches Maut-Badgefür Frankreich, Spanien und Portugal
WICHTIG: Im Abonnentenbereich muss für Portugal und Spanien das KFZ-Kennzeichen für das Fahrzeug mit dem man den Maut-Badge nutzt hinterlegt werden. Eine Änderung des Kennzeichens ist im Abonnentenbereich möglich und ist laut BIP & GO innerhalb von 24 Stunden gültig. Wenn die Verbindung zwischen Deinem Nummernschild und Deinem Badge nicht hergestellt werden kann, dann handelst Du ordnungswidrig und unterliegen einer Geldstrafe in Höhe des Zehnfachen der Mautgebühr! Nachtrag: Die Nutzung der BIP & GO Mautbox/Badge funktionierte 2019 in Nordspanien mit einem <3,5 t Camper-Van fehlerfrei.
Online-Rechner Maut in FrankreichExterne Verlinkung: https://www.autoroutes.fr   ONLINE MAUT-RECHNER
Mir bekannte Anbieter der französischen Maut-Boxen: Bip&Go SAS Externe Verlinkung: https://www.bipandgo.com/de/ Deutschsprachige Homepage mit vielen Informationen Vertrieb der Liber-t Maut-Box tolltickets GmbH Externe Verlinkung: https://www.tolltickets.com Deutschsprachige Homepage mit vielen Informationen Vertrieb der Liber-t Maut-Box & TIS-PL Maut-Box, sowie Mautboxen aus vielen weiteren europäischen Ländern.
Info Frankreich: Liber-t Maut-Box Für Fahrzeuge der Kategorie 1,2 und 5 Kategorie 1) Fahrzeuge (inklusive Anhänger) mit einer Höhe bis einschließlich 2m und einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5 t (Zugfahrzeug). Jede der vollautomatischen Fahrspuren – erkennbar durch das Symbol „t“ – kann benutzt werden. Kategorie 2) Fahrzeuge (inklusive Anhänger) mit einer Höhe zwischen 2m und 3m und einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis einschließlich 3,5 t (Zugfahrzeug). Bitte nur die Fahrspuren ohne Höhenbegrenzung und mit „t“-Symbol benutzen. Kategorie 5) Motorräder sollten stets die mit Personal besetzten Fahrspuren benutzen, um vergünstigten Tarife zu erhalten. Bei der Benutzung der vollautomatischen Fahrspuren wird die Maut für ein Fahrzeug der Kategorie 1 abgerechnet. TIS-PL Maut-Box Für Fahrzeuge der Kategorie 3 und 4 Kategorie 3) Fahrzeuge mit 2 Achsen und einer Höhe über 3 m bzw. einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t (Zugfahrzeug). Keine gewerblichen Fahrzeuge. Kategorie 4) Fahrzeuge (inklusive Anhänger) mit 3 oder mehr Achsen und einer Höhe über 3 m bzw. einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t (Zugfahrzeug). Keine gewerblichen Fahrzeuge.
Noch Fragen? KONTAKT NEWSLETTER
Einige Beiträge enthalten Affiliate-Links. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Für dich bedeutet ein Kauf oder eine Buchung über einen Affiliate-Link weder Mehraufwand noch Mehrkosten. Mit der Nutzung unterstützt du mich bei der Weiterführung dieser Homepage und meines Blogs. Vielen Dank!
Mein aktuelles ektronisches Maut-Badgefür Frankreich, Spanien, Portugal und Italien